Tierarztpraxis Chr. Bauer, Margeritenstr. 16 , 37412 Herzberg am Harz, Tel. 05521 / 3077,  Mobil 0172-3661725

 


Kastration männlicher Kaninchen

Möchte man zwei männliche, oder ein weibliches und ein männliches Kaninchen zusammen halten, so empfiehlt es sich die Tiere vor der Geschlechtsreife ( 3 Monate ) kastrieren zu lassen. Verpasst man diesen Zeitpunkt kann es zu Aggressionen zwischen den Männchen, b.z.w. zu unerwünschtem Nachwuchs des Weibchens kommen.

Eine Kastration ist ab ca. der 8. Woche ( Frühkastration ) möglich, so wie die Hoden zu sehen sind.

Am besten durch den Tierarzt den Zeitpunkt bestimmen lassen.

Wird die Kastration bei einem älterem Tier vorgenommen, so ist nach der Kastration eine Wartezeit von 6 Wochen einzuhalten. Anderenfalls könnte ein Weibchen mit der letzten Samenportion belegt werden.

Kastration männlicher Meerschweinchen

Die Kastration bei der Haltung mehrer Böcke ist im Gegensatz zum Kaninchen, beim Meerschweinchen nicht nötig. Diese Vertragen sich im Allgemeinen recht gut.

Hier wird die Kastration meist vorgenommen um unerwünschten Nachwuchs zu vermeiden.

Bei einer Frühkastration bei Böcken ab einem Gewicht von ca. 250 g ist eine Wartezeit nicht einzuhalten, da die Tiere vor der Geschlechtsreife kastriert werden.

Bei älteren Böcken ist ebenfalls wie beim Kaninchen eine Wartezeit von 6 Wochen einzuhalten.

Nach der Kastration sind die Tiere vorrübergehend auf einer sauberen Unterlage ( Handtuch, Zellstoff ) zu halten, damit die Wunde nicht verunreinigt wird.

Nach 10 Tagen werden die Fäden entfernt.

Sollten weitere Fragen bestehen, bin ich gerne bereit sie zu beantworten.